Container-Bereich

weitere Informationen
weitere Informationen

Content-Bereich

Diese Seite drucken

Design-Oscar für Carbontisch „thickless“ der Firma Vacopro

Große Ehre für das Unternehmen Vacopro aus Merzen: Der Carbon-Designtisch „thickless“ hat den Oscar der internationalen Designwelt, den „Red Dot 2020“, erhalten. Als einer der Ersten gratulierte Robert Kampmann vom UnternehmensService der WIGOS jetzt Vacopro-Geschäftsführer Heiko Brinkmann zur Auszeichnung.

Ästhetik, Innovation und handwerkliche Kompetenz überzeugte Juroren
Foto: Vacopro

Der Red Dot Award ist einer der renommiertesten Designwettbewerbe weltweit und vergibt bereits seit 65 Jahren jährlich seine Auszeichnungen. In diesem Jahr hatten Gestalter und Unternehmen aus 60 Nationen mehr als 6.500 Wettbewerbsbeiträge eingereicht, darunter war auch der „thickless“ aus Merzen. Die internationale Jury bewertete in einem mehrtägigen Prozess neben der Ästhetik auch die ausgewählten Materialien, die Verarbeitung, die Oberflächenstruktur, die Ergonomie und die Funktionalität der Produkte.

 

Die Vacopro GmbH ist eigentlich auf Leichtbauprodukte aus Glas- und Carbonfaserwerkstoffen für Industrie und Handwerk spezialisiert: Doch angefangen hat die Unternehmensgeschichte mit einem Möbelstück, das anschaulich die überragenden Eigenschaften von Carbonfaser zeigt und jetzt Red Dot-Gewinner ist. Der „thickless“ scheint zu schweben: Ein drei Meter langer Tisch mit hauchdünner Platte und leichten, eleganten Beinen. Die Juroren des Red Dot-Award faszinierte an diesem Designstück nicht zuletzt das technische Know-how des Unternehmens Vacopro. „Inspiriert von der Natur und mit neuster Technologie in Form gebracht, offenbart sich wahre Wertigkeit oft erst auf den zweiten Blick: Der Inbegriff von Kraft, Beständigkeit, aber auch von Innovation und handwerklichem Geschick, “ so urteilten die Experten unter der Leitung von Red Dot-CEO Prof. Dr. Peter Zec über das Merzener Produkt.

 

Vacopro-Geschäftsführer Brinkmann freut sich besonders darüber, dass der „thickless“ ab dem 22. Juni in der Ausstellung „Design on Stage“ im Red Dot Design Museum Essen zu sehen sein wird. Das Museum zeigt sämtliche prämierte Produkte der Award-Geschichte und gilt damit als Hot-Spot für Industriedesign der Spitzenklasse. Auch die nicht nur in Corona-Zeiten wichtige Online-Ausstellung auf der Red Dot-Website www.red-dot.de präsentiert dann das Merzener Design-Produkt.

 

 

 

Bildunterschrift:

Herausragende Ästhetik und bestechende Funktionalität: Der Designtisch „thickless“ der Merzener Vacopro GmbH ist mit einem Design-Oscar, dem „Red Dot“ ausgezeichnet worden.

Foto: Gerald Lampe / Vacopro

 

 

 

Über den Red Dot Design Award:

Um die Vielfalt im Bereich Design fachgerecht bewerten zu können, unterteilt sich der Red Dot Design Award in die drei Disziplinen Red Dot Award: Product Design, Red Dot Award: Brands & Communication Design und Red Dot Award: Design Concept. Mit über 18.000 Einreichungen ist der Red Dot Award einer der größten Designwettbewerbe der Welt. 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ ist seitdem das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität. Weitere Informationen unter www.red-dot.de.

 

 

 

 

Weiter zu Ansprechpartnern der WIGOS für den LK Osnabrück ...


Weitere Wirtschaftsnews für den LK Osnabrück ...


Weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort LK Osnabrück ...

 


https://www.wigos.de




Footer-Bereich

Link zum Inhalt Link zum Menü