Container-Bereich

weitere Informationen
weitere Informationen

Content-Bereich

Diese Seite drucken

Nachhaltiges Energiekonzept für Niedersachsenparkansiedlung

Die Engler Immobilien Gruppe plant im Niedersachsenpark die Stromgewinnung aus regenerativen Quellen. Das Unternehmen aus Herne hat das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik aus Oberhausen beauftragt, ein entsprechendes Konzept für ihr Großprojekt mit drei Logistikimmobilien im Niedersachsenpark zu entwickeln.

Fraunhofer-Institut erstellt Umwelt- und Energiekonzept - Engler Immobilien Gruppe aus Herne möchte Strom für neue Logistikimmobilien regenerativ gewinnen
Foto: Niedersachsenpark GmbH

 

Die Gebäude mit insgesamt rund 75 000 Quadratmeter Fläche sollen demnach auf rund 50 000 Quadratmetern mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden. Idealerweise sollen diese den Gesamtkomplex rein rechnerisch autark mit Energie versorgen. Ob das funktioniert, wird sich im Laufe der Konzepterarbeitung zeigen, bei dem u.a. die Stromerzeugung aus Photovoltaik und der Stromverbrauch durch die Mieter gegenübergestellt werden.

 

Weitere Möglichkeiten wie zum Beispiel der Einsatz kleiner Windräder am Gebäude (sogenannte Mikrowindräder mit einer Größe von maximal einem Meter) werden ebenfalls geprüft: Ziel sei es, ein optimales Umwelt- und Energiekonzept zu entwickeln, so Investor Dr. Steven Engler von der Engler Immobilien Gruppe aus Herne/Gelsenkirchen.

 

Dazu gehörten auch Überlegungen, wie der zeitweilig überschüssige Photovoltaik-Strom sinnvoll genutzt werden könne. Denkbar sei zum Beispiel die lokale Produktion von Wasserstoff, der auf verschiedene Art und Weise weitergenutzt werden könnte.

Auch eine Begrünung des Geländes steht für den Investor oben auf der Liste. So könnten wie bei einem aktuellen Objekt der Gruppe in Frankreich auch im Niedersachsenpark zum Beispiel Bäume die Zufahrten säumen. „Außerdem möchten wir bei den Bürobauten die Dächer begrünen“, sagt Dr. Engler: „Wir freuen uns, dazu beitragen zu können, die positive Nachhaltigkeitsbilanz des Niedersachsenparks weiter zu optimieren.“

 

Das ist ganz im Sinne von Niedersachsenpark-Geschäftsführer Uwe Schumacher: Es gebe bereits zahlreiche Firmen im Park, die Energie regenerativ erzeugten: „Die Ansiedlung der Engler Immobilien Gruppe unterstützt die flexible und nachhaltige Entwicklung der Niedersachsenpark GmbH“.

 

(Quelle: Niedersachsenpark GmbH)

 


https://www.wigos.de




Footer-Bereich

Link zum Inhalt Link zum Menü