Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück +49 541 501 2468

So sehen Digiscout-Projekte aus - Azubis präsentieren ihre Digitalisierungsideen

So sehen Digiscout-Projekte aus -  Azubis präsentieren ihre Ideen auf Abschlussveranstaltung

Im Osnabrücker Land haben 24 Auszubildende aus acht Unternehmen die Ergebnisse ihrer Digitalisierungsprojekte einem großen Publikum vorgestellt. Unter dem Titel „Einblicke in Projekte der Digiscouts“ präsentierten die Auszubildenden den Besuchern einer Abschlussveranstaltung ihre Ideen. Begleitet wurden sie während der gesamten sechsmonatigen Laufzeit vom RKW Kompetenzzentrum, welches das Projekt Digiscouts deutschlandweit durchführt.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderte und vom RKW Kompetenzzentrum in Zusammenarbeit mit der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land vor Ort umgesetzte Projekt hat das Ziel, mit Hilfe der Azubis Digitalisierungspotenziale in Unternehmen aufzuspüren. Dazu entwickeln die Auszubildenden als „Digital Natives“ gemeinsam mit ihren Vorgesetzten geeignete Pläne zur eigenverantwortlichen Umsetzung. Sowohl Unternehmen als auch Auszubildende profitieren von der Teilnahme am Digiscouts-Projekt: Die Betriebe gewinnen neue Perspektiven und Impulse für die Optimierung von Prozessen und die Auszubildenden erhalten im Gegenzug die Gelegenheit, aktiv den digitalen Wandel im Unternehmen mitzugestalten. Entsprechend vielfältig fielen auch die Digitalisierungsprojekte der acht Betriebe aus der Region Osnabrücker Land aus:


Nicht so oft hier? Dann jetzt klicken, für den WIGOS-Newsletter anmelden
und unsere Wirtschafts-News automatisch erhalten ...


So beschäftigen sich die Auszubildenden der Heytex Holding aus Bramsche mit dem Einsatz einer Software für das Gefahrstoff- und Unterweisungsmanagement, während sich der „Nachwuchs“ der Firma Präzisionstechnik Hilter aus der gleichnamigen Landkreis-Gemeinde der digitalen Messmittelerfassung widmete. Die Transparenz und die Aktualität des Werkstofflagers in der Zerspanung durch Digitalisierung weiter zu verbessern, hatte sich dagegen das Digiscout-Team der Firma stahlotec aus Hagen zum Ziel gesetzt.

Gleich zwei Projekte setzte das Azubi-Team der Firma Höfelmeyer Waagen aus Georgsmarienhütte um: Zum einen zur Digitalisierung in der Metallfertigung und zum anderen der Digitalisierung insbesondere des Briefverkehrs in der Verwaltung. Die Auszubildenden der ebenfalls in Georgsmarienhütte ansässigen Firma Leder Brinkmann hingegen nahm die digitale Überstunden- und Urlaubsverwaltung unter die Lupe und setzten dort ihre Verbesserungsvorschläge um.

Auch das Thema Internet und soziale Medien ist für die Unternehmen bei der Digitalisierung ein wichtiges Arbeitsfeld. Kein Wunder also, dass sich mehrere Digiscout-Teams diesen Themen widmeten: Die Auszubildenden des Unternehmens Schuko H. Schulte-Südhoff setzten eine Instagram-Seite für Auszubildende auf, um gezielt bei Jugendlichen als Ausbildungsbetrieb zu werben. Das Team der Rosengarten GmbH aus Badbergen initiierten hingegen ein internes „Wiki“, um Kolleginnen und Kollegen, deren Arbeitsgebiete und Zuständigkeiten sowie die verschiedenen Firmenstandorte besser im Betrieb zu kommunizieren. Den Kundenservice verbessern soll ein „Haken-Konfigurator“ für den Onlineshop der Firma Jürgen Emptmeyer aus Bad Essen. Die Auszubildenden des Unternehmens wollen so auch die Zahl möglicher Reklamationen reduzieren.

„Es ist toll zu sehen, wie vielfältig die Projektideen der Digiscouts sind und mit wieviel Herzblut die Teams dabei waren“, freut sich Andrea Frosch vom UnternehmensService der WIGOS über den großen Erfolg der Initiative. Ihr Dank gelte natürlich den Digiscouts selbst, jedoch auch den Geschäftsführungen der an der Initiative teilnehmenden Unternehmen, die sich offen für das innovative Konzept gezeigt hätten. Viel Lob gab es auch für die Unterstützung des RKW, welches die Teams über einen Zeitraum von sechs Monaten sehr gut begleitet habe. Weitere Information zum Projekt unter: www.digiscouts.de.

Bildunterschrift:

Die Digiscouts präsentierten im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ihre vielfältigen Projekte.

Foto: RKW Kompetenzzentrum


Weitere Wirtschaftsnews aus dem Osnabrücker Land ...

Eckhard Wiebrock

Eckhard Wiebrock

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4720
Telefon: 0541 / 501 4920
e-mail:

Sandra Joachim-Meyer

Sandra Joachim-Meyer

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4721
Telefon: 0541 / 501 4921
e-mail:

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Telefon: 0541 501 4914
Telefax: 0541 501 6 4914
E-Mail: