Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück +49 541 501 2468

IT-Service MEDATA entwickelte mit Hilfe der WIGOS Portal „ME Overview“

Mit innovativem „Green IT“-Projekt Energieressourcen schonen und Kosten sparen

Viele Rechenzentren, Computer und Endgeräte laufen sieben Tage die Woche rund um die Uhr: Diese Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung sind für die Unternehmen oftmals nicht nur unwirtschaftlich, sondern belasten auch unnötig die Energieressourcen. Die „Green IT“-Lösung: Geräte dann abschalten, wenn sie nicht benötigt werden und so Kosten und Energie sparen. Das Meller Dienstleistungsunternehmen IT-Service MEDATA GmbH hat mit „ME Overview“ ein Portal entwickelt, mit dem diese und andere Prozesse gesteuert und transparenter gestaltet werden können.

„Das modulare System ist als gemeinsame digitale Plattform für alle Abteilungen eines Betriebes angelegt. Ziel ist die Steuerung aller betrieblichen Abläufe von der Warenwirtschaft bis zur Personalverwaltung. Arbeitsprozesse lassen sich vereinfachen, verschlanken und vor allem beschleunigen“, betonte MEDATA-Geschäftsführer Thomas Schlüter beim Besuch des UnternehmensService der WIGOS, der die Entwicklung von „ME Overview“ begleitet hatte. Das Ergebnis überzeugte diesen Herbst auch IONOS: Der Host und Cloud-Anbieter hat „ME Overview“ mit dem Award „Project of the year“ ausgezeichnet.


Nicht so oft hier? Dann jetzt klicken, für den WIGOS-Newsletter anmelden
und unsere Wirtschafts-News automatisch erhalten ...


IT-Service MEDATA bietet seit mehr als 20 Jahren Infrastrukturlösungen und IT-Betreuung für kleine und mittlere Unternehmen. Gestartet mit sieben Mitarbeitenden, sind heute 19 Beschäftigte bei MEDATA im Einsatz. Zu den Auftraggebern gehören kleine Handwerksbetriebe ebenso wie große international agierende Unternehmen aus nahezu allen Branchen. „Unsere Kunden kamen früher hauptsächlich aus dem Umkreis von Melle. Durch die Digitalisierung und die mögliche Fernbetreuung, verzeichnen wir vermehrt Kunden von weither“, erläuterte der Geschäftsführer.

Nicht nur hier schritt die Entwicklung von MEDATA voran: Um Geschäftsprozesse bei ihren Kunden zu optimieren, legte der IT-Dienstleister zunehmend den Fokus auf den Einsatz innovativer Technologien, die Projektentwicklung und „Green IT“. So sind inzwischen Entwickler bei MEDATA an Bord, die Projekte wie „ME Over-view“ aus der Taufe heben. „Bis dahin waren wir Newcomer in der Projektentwicklung. Zudem standen wir bei der Beantragung von Fördermitteln vor vielen Barrieren. Durch die Innovationsberatung und die Unterstützung der WIGOS konnten wir Fördermittel für die Entwicklung von „ME Overview“ akquirieren und das Projekt erfolgreich auf den Weg bringen“, freuten sich die Geschäftsführer Yvonne und Thomas Schlüter.

Auch André Schulenberg vom WIGOS-UnternehmensService ist begeistert von dem Ergebnis der Beratungen: „Es mangelt in den Unternehmen kaum an guten Ideen. Doch die Umsetzung und auch die Einbeziehung von Fördermöglichkeiten ist für viele eine Herausforderung im Alltagsgeschäft. Zudem haben sie oft keinen ganzheitlichen Überblick über aktuelle Fördermittel, die Beantragung kann ebenfalls eine Hürde darstellen. Umso mehr freut es uns, wenn unsere Beratungen in Anspruch genommen werden und wir den gewünschten Erfolg erzielen.“ So wurde „ME Overview“ mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Wie der Geschäftsführer erläuterte, könnten durch „ME Overview“ Prozesse und Energieeinsatz individuell gesteuert werden. So können die Nutzer selbst festlegen, zu welchen Zeiten die Ressourcen genutzt werden sollen. Durch die Zeitplanung könnten erfahrungsgemäß bis zu 50 Prozent der Kosten eingespart werden. Auch die CO2-Einsparung kann das Unternehmen im Rahmen des Portals abrufen. „ME Overview bietet eine gute Basis, die eigene IT-Infrastruktur grün und zukunftsgerecht aufzustellen.“

Neben der Möglichkeit zur Umsetzung des individuellen Energiekonzepts sieht MEDATA-Programmierer Keano Neumann in dem modularen Aufbau von „ME Overview“ zahlreiche Vorteile: „ME Overview funktioniert wie ein schwarzes Brett für Mitarbeitende. Nahezu jede Firma kann sich darin wiederfinden und die Plattform für sich gestalten. Ein Unternehmen kann sich dadurch besser organisieren und eigene Schwerpunkte setzen. Beschäftigte können nicht nur über die Plattform schnell und einfach informiert werden. Man kann auch mit ihnen direkt kommunizieren.“ Auch Krankmeldungen von Mitarbeitenden sind über die Plattform und die Datenerfassungs-App machbar: Diese können ihre Krankmeldungen per Smartphone abfotografieren und dem Arbeitgeber direkt und schnell zuleiten.

Wie Thomas Schlüter erläuterte, bekommen interessierte Unternehmen die Gelegenheit, sich im Rahmen einer Testphase mit „ME Overview“ vertraut zu machen und die individuellen Möglichkeiten zu entdecken. „Alles, was gut ist, muss nicht neu erfunden werden. Wir hören auf unsere Kunden und wollen uns immer weiterentwickeln. Unser Ziel bei der Entwicklung von ME Overview war einfach, ein universal einsetzbares und nachhaltiges Produkt zu schaffen.“

Bildunterschrift:

André Schulenberg vom WIGOS-UnternehmensService (v.li. n. re.) ließ sich von Programmierer Keano Neumann sowie den Geschäftsführern Yvonne und Thomas Schlüter die Vorteile von „ME Overview“ erläutern.

Foto: Sandra Joachim-Meyer


Weitere Wirtschaftsnews aus dem Osnabrücker Land ...

Eckhard Wiebrock

Eckhard Wiebrock

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4719
Telefon: 0541 / 501 4919
e-mail:

Sandra Joachim-Meyer

Sandra Joachim-Meyer

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4717
Telefon: 0541 / 501 4717
e-mail:

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Telefon: 0541 501 4914
Telefax: 0541 501 6 4914
E-Mail: