Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück +49 541 501 2468

MINT-Koordination: "Leidenschaft, Freude und Neugier"

Anke Kellermeier, MINT-Koordinatorin

Anke Kellermeier ist seit Herbst 2022 MINT-Koordinatorin für den Landkreis Osnabrück. Im Interview mit Wirtschaft aktuell spricht sie über Ziele und Ansätze.

Frau Kellermeier, Sie sind seit September für das Thema MINT im Landkreis Osnabrück verantwortlich. Welche Aktivitäten stehen bei Ihnen in den nächsten Monaten ganz oben auf der Agenda?

Anke Kellermeier: Als Osnabrückerin freue ich mich erst einmal ganz besonders, dass ich an der Entwicklung dieses wichtigen Themas in meiner Heimatregion teilhaben kann. Die erste Zeit in meinem neuen Aufgabenfeld ist natürlich durch viele Kennlern-Termine geprägt. Auch musste ich mir erst einmal einen Überblick darüber verschaffen, welche MINT-Projekte und Kooperationen in Kitas, Schulen und Hochschulen in der Region vorhanden sind. Da gibt es erfreulicherweise viele positive Anknüpfungspunkte.


Nicht so oft hier? Dann jetzt klicken, für den WIGOS-Newsletter anmelden
und unsere Wirtschafts-News automatisch erhalten ...


Erstaunt war ich von Anfang an über die bestehende gute Vernetzung der relevanten Akteure, die mich allesamt herzlich aufgenommen haben und sich auf eine Zusammenarbeit freuen. Auch mit den Unternehmen im Wirtschaftsraum Osnabrücker Land besteht eine enge vertrauensvolle Zusammenarbeit, auf die ich gezielt aufbauen kann. Als Auftakt soll im kommenden Jahr ein MINT-Fachtag stattfinden, der eine Initialzündung für einen Austausch der MINT-Partnerinnen und -Partner sein soll. Die Vorbereitungen zu diesem Fachtag laufen gerade an.

Welche Bedeutung hat MINT?

Kellermeier: Wir brauchen engagierte Fachkräfte, um Deutschland als Innovationsstandort und sein Potenzial auch in Zukunft halten zu können. Durch die fortschreitende Digitalisierung ist der Bedarf an MINT-Talenten am Arbeitsmarkt gesteigert und noch mal beschleunigt worden. Je früher wir den Grundstein für naturwissenschaftliches Verständnis legen und MINT-Kompetenzen fördern, desto besser sind die zukünftigen Fachkräfte für die Anforderungen der immer komplexer werdenden technologischen Welt gewappnet.

Was sind dabei Ihre vorrangigen Ziele?

Kellermeier: Wichtig ist mir vor allem, Mädchen und Jungen für das Thema MINT zu begeistern – und das schon von der Kita an. Leidenschaft, Freude, Neugier: Das sind die besten Voraussetzungen dafür, dass sich junge Menschen später für eine Tätigkeit im technischen, naturwissenschaftlichen Bereich entscheiden. Für meine Arbeit bedeutet das, schon früh die Weichen so zu stellen, dass diese Leidenschaft bestehen bleibt. Auch möchte ich den Akteuren neue Impulse geben und wichtige Synergien zwischen ihnen schaffen. Unternehmen unterstütze ich bei der aktiven Gestaltung der Nachwuchsförderung. Oberstes Ziel ist es aber, eine zentrale Anlauf-, Koordinierungs- und Schnittstelle für MINT-Themen im Landkreis zu etablieren, sodass diese nachhaltig berücksichtigt werden. Hierfür wurde mir im Landkreis sehr viel Unterstützung signalisiert.

Wie wollen Sie diese Ziele langfristig erreichen?

Kellermeier: Die Etablierung einer Schnittstelle geht natürlich nicht von heute auf morgen. Um das erfolgreich voranzubringen, bedarf es einer starken und breiten Vernetzung der regionalen Akteure und einer sehr engen Verzahnung und Bündelung der Aktivitäten im Landkreis. Daher steht die Vernetzung gerade am Anfang bei mir im Fokus. Hierzu müssen alle Zielgruppen entsprechend informiert, interessiert und auf den gemeinsamen MINT-Weg mitgenommen werden. Sicher ist, dass es ein spannender Weg mit vielen neuen Impulsen und Erfahrungen wird.

Das Interview erschien in der Wirtschaft aktuell, Ausgabe Dezember 2022

Die gesamte Ausgabe der Wirtschaft aktuell finden Sie als Flipbook unter dem Link 

https://www.yumpu.com/de/document/view/67453391/wirtschaft-aktuell-zeitschrift-fur-die-wirtschaft-im-osnabrucker-land-nr-100-27-jahrgang-ausgabe-lv


 Weitere Wirtschaftsnews aus dem Osnabrücker Land ...

Eckhard Wiebrock

Eckhard Wiebrock

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4719
Telefon: 0541 / 501 4919
e-mail:

Sandra Joachim-Meyer

Sandra Joachim-Meyer

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4717
Telefon: 0541 / 501 4717
e-mail:

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Telefon: 0541 501 4914
Telefax: 0541 501 6 4914
E-Mail: