Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück +49 541 501 2468

Aktuelles

Zweite Generation übernimmt die Leitung von M & K Fördertechnik / Erfolgreiche neue Fertigung als 2. Standbein

„Vor drei Jahren haben wir mit der Blechfertigung eine ganz neue Abteilung ins Leben gerufen. Zuvor waren wir auf Zulieferer mit oft längeren Lieferzeiten angewiesen. Die Anschaffung der Maschinen und der Aufbau der neuen Fertigungsabteilung war genau die richtige Entscheidung. Die Abteilung hat sich hervorragend entwickelt“, betonten Carolin Möller (geb. Kemme), Markus Möller und Florian Meyer, die das Familienunternehmen M & K Fördertechnik jetzt in zweiter Generation führen, bei einem Besuch der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land. Die Anschaffung von zwei Maschinen wurde mit Unterstützung der WIGOS finanziell gefördert. September 2021 erweiterte das Unternehmen die Produktion und investierte in eine zweite Abkantpresse, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

IHK -Lehrgang  „Fachberater(in) für Betriebliches Gesundheitsmanagement“

Der Lehrgang „Fachberater(in) für Betriebliches Gesundheitsmanagement“ findet im Jahr 2022 erneut statt. Das Fortbildungsangebot ist eine Kooperation des GewiNet Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft e.V. und der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim. Es vermittelt die Grundgedanken der nachhaltigen Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Weiterbildungsmaßnahme richtet sich mit 70 Unterrichtseinheiten u.a. an Personalmanager, Führungskräfte, Betriebliche Gesundheitsmanager, Betriebsräte und Anbieter von Gesundheitsleistungen.

Impfaktionen für Unternehmen

Angesichts der aktuell dynamischen Verbreitung der Omikron-Mutante von SARS-CoV-2 empfiehlt das Bundesgesundheitsministerium die Impfung aller impfberechtigten Altersgruppen sowie die Auffrischimpfung für Personen ab 12 Jahren. Viele sind dieser Empfehlung bereits gefolgt. Vor diesem Hintergrund und um die Impfquote im Landkreis Osnabrück weiter zu erhöhen bietet der Landkreis Osnabrück Corona-Schutzimpfungen durch mobile Impfteams an.

Sandra Schürmann von der WIGOS referierte bei „Study and Stay“

„Es gibt nie eine zweite Chance für den ersten Eindruck“ heißt es auch bei der Jobsuche. Wie wichtig es ist, sich in dem Bewerbungsgespräch professionell zu präsentieren, wurde bei einer Online-Veranstaltung der Universität Osnabrück deutlich. Die Veranstaltung „Study and Stay“ gab Hinweise für die richtige Ansprache von Arbeitgebern in der Region Osnabrück. Tipps für die Studierenden hatte auch Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Osnabrück, parat.

Familienfreundliche Arbeitgeber: Bewerbungen für das Jahr 2022 können ab sofort eingereicht werden

Was 2017 mit 40 Betrieben begonnen hat, ist zu einem echten Erfolgsmodell für die Region Osnabrück geworden. Mittlerweile sind 130 Unternehmen und Einrichtungen in Stadt und Landkreis Osnabrück Inhaber eines gültigen Zertifikates „Familienfreundliche Arbeitgeber in der Region Osnabrück“. Und wenn es nach den Wünschen der Schirmherrinnen Landrätin Anna Kebschull und Oberbürgermeisterin Katharina Pötter geht, soll dieses Erfolgsmodell auch weiterhin ausgebaut werden. Nun können sich auch für das laufende Jahr Unternehmen und Institutionen aus Stadt und Landkreis Osnabrück um die Auszeichnung bewerben.

Das Start-Up-Unternehmen BIOWEG entwickelt Ersatzstoff für flüssges Mikroplastik / Kooperationsprojekt wurde von der WIGOS begleitet

Nach Schätzungen sammeln sich 15 bis 51 Billionen Mikroplastikpartikel in den Ozeanen an. Aus Europa gelangen jedes Jahr schätzungsweise 219.000 Tonnen Mikroplastik in das Meer – oft auch durch flüssiges Mikroplastik aus Kosmetika. Die Risiken für die Umwelt und die menschliche Gesundheit sind riesig. An einer Lösung für dieses Problem arbeitet das Start-Up-Unternehmen BIOWEG aus Quakenbrück. Das Unternehmen entwickelt an seinem neuen Standort mikrobielle Zellulose als Ersatzstoff für flüssiges Mikroplastik. Mit der Innovationsberatung unterstützte die WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land das Vorhaben und brachte unter anderem das Projekt mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) und dem Beratungsunternehmen MCON auf den Weg.

Hafen Wittlager Land: Ausbau verläuft planmäßig

Im Juli des vergangenen Jahres hatten die Abrissarbeiten auf dem insgesamt rund 37.000 m² umfassenden Hafengelände in Stirpe-Oelingen begonnen. Inzwischen sind sämtliche Gebäude und Fundamente sowie Befestigungen entfernt, so dass mit der Neugestaltung der Flächen, Zufahrtstraßen und der Anbindung an die Bundesstraße 51 begonnen werden kann.

Die ersten Mengen Kartonagen aus dem Ahrtal hat Paul Harwerth bereits bei der AWIGO zur weiteren Vermarktung abgeliefert.

Schnelle, unbürokratische Hilfe ist nach wie vor in den Gebieten gefordert, die im Juli 2021 von der Flutkatastrophe heimgesucht wurden. Das weiß insbesondere Paul Harwerth aus Glandorf, denn der Unternehmer war schon mehrmals mit seinen Lkw im Krisengebiet, um vor allem Futterspenden für betroffene Landwirte anzuliefern. Nun kam ihm eine weitere Idee, wie den Menschen vor Ort geholfen werden kann. Die Firma Strautmann Umwelttechnik aus Glandorf und die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH unterstützen den Glandorfer gerne dabei.

Seite 15 von 18

Eckhard Wiebrock

Eckhard Wiebrock

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4719
Telefon: 0541 / 501 4919
e-mail:

Sandra Joachim-Meyer

Sandra Joachim-Meyer

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4717
Telefon: 0541 / 501 4717
e-mail:

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Telefon: 0541 501 4914
Telefax: 0541 501 6 4914
E-Mail: