Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück +49 541 501 2468

Aktuelles

„Es ist interessanter, Unternehmen zu kaufen als neu zu gründen“

Das Betonwerk in Bad Laer fand 2019 erfolgreich einen Nachfolger mit Unterstützung der WIGOS. Als Jens Niendieck das 1911 gegründete Georg Otte Betonteilwerk übernahm, zählte der Familienbetrieb drei Mitarbeitende. Heute haben 28 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz bei der BWN GmbH in Bad Laer gefunden. Nicht nur mit der Anzahl der Mitarbeiter geht es stetig bergauf, auch bei der Unternehmensentwicklung stehen die Zeichen auf Wachstum: „Wir wollen weiter expandieren und schauen nach einem weiteren Werk bzw. Unternehmen zum Kauf“, verriet Geschäftsführer Jens Niendieck beim Besuch der WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land, die den Nachfolgeprozess in den Anfängen begleitet hatte.

E-Busse laden künftig am neuen Gewerbegebiet in Belm

Der Ausbau der klimafreundlichen Mobilität im künftigen Gewerbegebiet Belm hat Fahrt aufgenommen: Rechtzeitig zum Fahrplanwechsel am kommenden Donnerstag, 25. August, konnte die elektrifizierte Buswende der Stadtwerke Osnabrück für die MetroBus-Linie M4 am geplanten Gewerbegebiet in Betrieb genommen werden. „Wir freuen uns, dass die Mitarbeitenden der Unternehmen, die sich dort ansiedeln werden, klimafreundlich mit dem Elektrobus an ihren Arbeitsplatz gelangen können und ihnen eine wirkliche Alternative zum Pkw zur Verfügung steht. Die gute und zeitgemäße Erreichbarkeit mit dem ÖPNV durch die Haltestelle an der Bremer Straße ist ein großer Pluspunkt des Gewerbegebiets“, betonte Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land – Entwicklungsgesellschaft, die das Gebiet gemeinsam mit der Gemeinde Belm entwickelt und vermarktet.

WIGOS-Tagespraktikant Fynn: „Praktikum war die perfekte Gelegenheit!“

Auch die WIGOS möchte die Berufsorientierung im Landkreis Osnabrück weiter fördern. Dementsprechend bot sie als Partner der Praktikumswoche in Niedersachsen einen Platz für ein Praktikum an. Dadurch hatten interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, für einen Tag den Aufgabenbereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der WIGOS genauer kennenzulernen. Fynn Borgstadt aus Osnabrück nutze das Angebot. Hier die Zusammenfassung seiner Erfahrungen und Einschätzungen.

Das Seedhouse Startup Ökosystem wächst weiter – Neuer Zuwachs mit dem Hightech-Inkubator Growhouse

Seit nun mehr als vier Jahren ist der Seedhouse Accelerator in den Bereichen Farm, Food und Digital fester Bestandteil des Startup-Ökosystems Deutschlands. Was zunächst mit einer kleinen Idee begann, hat sich über die Jahre zu einem echten Aushängeschild für die deutsche Startup-Szene entwickelt. Mit einem umfassenden Gründungs-Ökosystem aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit Investor*innen, Organisationen und zahlreichen Stakeholdern konnte eine Vielzahl an jungen Gründer*innen ihre Geschäftsidee zu einem gut funktionierenden Unternehmen wandeln. Doch damit nicht genug, das Seedhouse erweitert sich um das Growhouse – womit das Zukunftspotenzial der Region Osnabrück weiter ausgebaut wird.

B.O.P. in Fürstenau: 30 Betriebe, mehr als 80 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge

Der Berufsorientierungsparcours B.O.P. in der IGS Fürstenau blieb sich selbst treu: Nicht nur das gute Wetter, sondern auch rund 300 Schülerinnen und Schüler ab dem achten Jahrgang der IGS Fürstenau, der Marienschule Schwagstorf und der Oberschule am Sonnenberg aus Berge waren mit Engagement und Interesse bei der Sache. Sie testeten ihre Talente an den Ständen der regionalen Betriebe, die typische Arbeitsproben ihrer Ausbildungsberufe mitgebracht hatten.

Azubis aus Unternehmen aus dem Osnabrücker Land sind jetzt als „Digiscouts“ aktiv.

Die Digitalisierung im Unternehmen voranbringen und gleichzeitig spannende Projekte für Auszubildende schaffen, an denen diese wachsen können: Dieses Ziel verfolgt das Projekt Digiscouts, dessen Projektpartner für das Osnabrücker Land die WIGOS ist. Interessierte Unternehmen können sich noch bis Ende des Monats für einen der wenigen verbliebenen Teilnahmeplätze bewerben. Direkt bei Andrea Frosch vom WIGOS UnternehmensService melden!

Ladestationen für Elektrofahrzeuge: Förderung bis Jahresende beantragen

Den Zuschuss "Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen" der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können Interessierte voraussichtlich bis Dezember 2022 beantragen. Dann werden die Fördermittel wahrscheinlich ausgeschöpft sein. Darauf weist die KfW hin. Sie empfiehlt eine frühzeitige Beantragung des Zuschusses. Dies auch vor dem Hintergrund, dass Antragsteller inzwischen 18 Monate Zeit haben, um die Ladestation in Betrieb zu nehmen.

Seite 5 von 18

Eckhard Wiebrock

Eckhard Wiebrock

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4719
Telefon: 0541 / 501 4919
e-mail:

Sandra Joachim-Meyer

Sandra Joachim-Meyer

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Raum 4717
Telefon: 0541 / 501 4717
e-mail:

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Telefon: 0541 501 4914
Telefax: 0541 501 6 4914
E-Mail: